Archiv für März 2011

Ich denke mal, es wurde hoechste Zeit, die restlichen beiden Getreidesorten auszusaeen, die noch in meiner Saatgutkiste auf ihren Einsatz warteten. Auf den Packungen steht zwar “Maerz – April”, an anderer Stelle habe ich aber auch die Information gefunden, Sommergetreide so frueh wie moeglich auszusaeen. Neben unserem diesjaehrigen Roggen- und Weizananbauversuch in groesserem Stil, habe ich naemlich noch zwei weitere Sorten die noch in diesem Fruehjar gesaet werden muessen. Das ist einmal “Sommerweizen blaukoerniger von Tschermak” und eine Nackthafersorte aus Tschechien. Was an ersterem nun besonders ist, weiss ich nicht. Beides waren Probierpaeckchen von Dreschflegel, die gerade mal fuer ein bis zwei Quadratmeter reichen sollen.

Da ich ja mit meinem Platz im Garten nicht unbedingt haushalten muss, (ich weiss, in ein paar Wochen wird mir doch wieder Anbauflaeche fehlen) Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 5 Kommentare »

Ungeduld ist nicht unbedingt eine Tugend wenn man sich “hobbygaertnerisch” betaetigt, denn es gibt wohl kaum ein Hobby, bei dem so viel ebensolcher Geduld aufzubringen ist, wie beim Hobbygaertnern. Wird vielleicht nur noch ueberboten vom Lachsangeln im Rhein, wenn sie denn erlaubt waeren gefangen zu werden. Da wir aber alle nur Menschen sind, wird wohl jeder so seine Untugenden haben. Bei mir ist eben eine davon die Ungeduld. Vielleicht ist das auch gerade mit ein Grund, warum ich mich im Garten betaetige. In Afrika sagt man doch so schoen: Das Gras waechst nicht schneller wenn man daran zieht.

War ich doch vor einigen Wochen, als so die ersten Anzuchtplastikkisten, die ersten Topfplatten, die ersten Saemereien und die ersten Blumenzwiebeln in den Maerkten erschienen, zufaellig im oertlichen Landhandel. Ich brauchte wieder Huehnerfutter. Da sehe ich Steckzwiebeln im Regal liegen. Eingepackt, mitgenommen und zuhause sofort in eine Anzuchtplatte mit Blumenerde gesteckt. Konnte ich denn ahnen, dass die so schnell wachsen.

zwiebeln-vorziehen

Das sind sie aber. Rasend schnell. Da konnte ich fast zusehen wie sie in die Hoehe geschossen sind. Zuerst standen sie im Keller in meiner Anzuchtkiste. Den Keller haben wir auf ca. 17 Grad eingestellt. Das war wohl zu warm. Dann habe ich sie nach draussen gestellt. Sie sind etwas langsamer gewachsen, aber eben immer noch. Die hohen Tagestemperaturen der letzten Tage haben sie so was von in die Hoehe schiessen lassen, dass ich mich heute gezwungen gesehen habe, sie in den Garten auszupflanzen. Damit sind die Zwiebeln die ersten Pflanzen in diesem Jahr. Neben meinem Getreide, das man auf dem naechsten Photo ganz hinten im Garten leicht gruenlich schimmern sieht.

zwiebeln-im-maerz

Aber positiv denken. Ich gehe einfach mal davon aus, wir bekommen keinen Schnee mehr, ja selbst die Nachttemperaturen werden nicht mehr nennenswert unter den Gefrierpunkt fallen. Dann sollte das mit den Zwiebeln schon hinhauen. Zur Not decke ich sie des Nachts noch mal mit Vlies ab.

 Zwei Topfplatten, also 120 Zwiebeln. Das muesste reichen. Eine Packung Schalotten habe ich gleich noch mit gesteckt.

Der Auftakt zu einer hoffentlich erfolgreichen Gartensaison.

Comments 2 Kommentare »

Da wollte ich mir die Sache mit dem “neuen Garten” anlegen doch etwas einfacher machen. Hab mir im Herbst letzten Jahres ueberlegt, wo ich gerne einige Obstbaeume pflanzen moechte, und dieses Stueck habe ich zuerst dick mit Stroh abgedeckt und obendrauf noch ein schwarzes Mulchvlies gelegt. Nicht so eins mit Loechern, nein, ein gutes dickes Profimulchvlies durch das kaum ein Sonnenstrahl dringt. Habe ich mir mal als Hundert Meter Rolle vor Jahren schicken lassen. Das Stroh dicht unter die Folie gepresst und die Folie selbst mit Pflastersteinen beschwert und damit auf dem Boden gehalten. Da konnte kein Lichtstrahl durchdringen, da war ich mir sicher. Das muss doch ein Paradies fuer jeden Regenwurm, jede Kellerassel, jede Ameise und was es sonst noch an nuetzlichen Tierchen gibt, gewesen sein, die mir dabei haetten helfen koennen, das Gras auf diesem Stueckchen “klein zu kriegen”. Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 13 Kommentare »

Heidelbeeren sind eine leckere Sache. Da liegt es nahe, im Garten selbst Heidelbeeren anzubauen. Darueber hinaus sind sie im Laden nicht gerade preiswert, also noch ein Grund mehr, selbst Heidelbeeren im Garten zu kultivieren. Heidelbeeren haben nur einen kleinen Haken: Damit sie gut wachsen und reichlich Fruechte tragen brauchen Blaubeeren einen sauren Boden. Und mit sauer meine ich sauer, also einen PH Wert von unter 5. Einen solch sauren Boden wird man in der Regel im Garten nicht vorfinden. Die allermeisten Gartenboeden duerften fuer Heidelbeeren weniger geeignet sein.

Das haelt mich natuerlich nicht davon ab, es trotzdem zu versuchen. Wie ich eben so bin, von kleineren Schwierigkeiten lasse ich mich nicht von meinem Weg abbringen. Ich habe mir in den Kopf gesetzt, eigene Heidelbeeren zu ernten, dann mache ich das auch. Anstatt aber mit grossem Aufwand eine Stelle im Garten zu “versauern”, habe ich mir in unserem neuen Garten etwas anderes ausgesucht. Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 6 Kommentare »

In Deutschlands Gaerten waechst so einiges. Was wir uns aber in diesem Jahr vorgenommen haben, das hat es in Deutschlands Hobbygaerten meines Wissens noch nicht gegeben. Jedenfalls habe ich keinen Blog und keine Internetseite finden koennen, auf der jemand von seinen Erfahrungen im Getreideanbau schreibt. Wir wollen es aber wissen!

Man mag sich fragen, warum wir so ein grosses Stueck Wiese in einen Garten verwandeln wollen. Macht eigentlich keinen Sinn. Ein Drittel haette es bei guter Planung auch getan, wesentlich weniger Arbeit verursacht, wesentlich weniger Nerven verschlissen und auch mehr Platz zum Fussballspielen gelassen. Das mag alles stimmen. Ich habe mir aber eine Sache in den Kopf gesetzt, die da einfach nicht wieder raus will. Das ist eigenes Getreide anzubauen und daraus unser eigenes Brot zu backen. Das ist fuer dieses Jahr mein groesstes Ziel.

Unsere Voraussetzungen

Um Getreide anzubauen braucht man Platz. Da reichen ein paar Quadratmeter nicht aus. Den Rest des Eintrages lesen »

Comments 10 Kommentare »

Easy AdSense by Unreal